Online
  • LANDI Wetter
  • Standortsuche
  • Suchen

Leitung Landi Thun

Organigramm gültig ab 01.01.18

Geschäftsführer

Christoph Sigrist

Bereichsleiter Detailhandel 1

Martin Schaffer (Landi Laden Steffisburg, TopShop Steffisburg)

Bereichsleiter Detailhandel 2

Nadio Chiandusso (Landi Läden Uetendorf, Mühlethurnen, Rüeggisberg, Linden, Hohmad)

Bereichsleiter Energie +OGP

Bernhard Joder

Bereichsleiter PM Agrar+Verkauf

Messerli Beat

Bereichsleiter Vertrieb und Lager

Markus Luginbühl

Bereichsleiter Mischfutter+Getreide

Daniel Berger

Bereichsleiter Landi Linden

Martin Steiner

Bereichsleiter Personal

Christian Wittwer

Bereichsleiterin Finanzbuchhaltung

Therese Bütschi

Bereichsleiter Controlling, Admin., Reg.

Hans Jörg

Präsident der Genossenschaft

Graf Ueli

Über uns

  • Wir wollen die Versorgung der Landwirtschaft der Region Thun und Umgebung mit Hilfsstoffen effizient, kompetent und kostengünstig organisieren. Nur so können wir dem Landwirt, unserem Eigentümer, der richtige Geschäftspartner sein. Wir sind überzeugt, dank unserem Fachwissen, unserer Produktequalität und unserer Kundennähe in Zukunft weiter wachsen zu können.
  • Im Detailhandel wollen wir das Angebot und die Dienstleistungen ausbauen. Wir wollen unseren Kunden in allen Verkaufsstellen ein attraktives Sortiment anbieten, damit sie in zunehmenden Massen gerne auf andere Kanäle verzichten.
  • Die Landi Thun fördert unter den Mitarbeitern eine Atmosphäre des gegenseitigen Vertrauens und der Partnerschaft. Dieses Verhalten untereinander ermöglicht allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ihre Arbeit mit Freude zu erledigen und motiviert sie gleichzeitig zu überdurchschnittlichen Leistungen.

Unsere Stärken

Ihr Erfolg ist unser Ziel!

• Vermarktung von regionalen Produkten

• Genossenschaftliche Verankerung

• Ausgebildetes Fachpersonal

• Individuelle Beratung

• Attraktive Konditionen

• Qualitativ hochstehende Produkte

• Informationsfluss (Agroaktuell, Mailversand, SMS-Versand)

• Weiterbildungs- und Informationsanlässe (Flurbegehungen, Tiergesundheitsvortrag, Pflanzenbautagung)

Mitgliedschaft

Als Mitglied der Landi Thun sind Sie Miteigentümer einer marktorientierten Unternehmung.

Viele gute Gründe Mitglied zu sein/zu werden:

  • Mitverantwortung tragen

  • Unternehmensentwicklung beeinflussen

  • mit der AGROLA energy card Geld sparen (2 Rp/l Mitgliederrabatt)

  • bei gutem Geschäftsgang teilhaben am Unternehmenserfolg

An unsere jährliche Generalversammlung laden wir bis heute rund 700 Mitglieder ein. Gerne stellen wir auch Ihnen die Unterlagen zu, damit Sie Mitglied werden können.

Firmengeschichte

Im Jahre 1907 gründeten Bauern der Gemeinde Uetendorf die landwirtschaftliche Genossenschaft. Am Anfang diente ein bescheidener Holzschuppen als Lagerhaus.


1930 ermöglichte ein Landkauf von der Gürbentalbahn den Bau eines Lagerhaus östlich der Bahnstation. Bereits acht Jahre später wurde die Erweiterung des Lagerhauses mit einer Garage nötig.


1985 wurde am Lagerhaus eine Getreideannahme mit ca. 1´400 Tonnen Lagerkapazität gebaut, zudem wurde die Mühle modernisiert und eine Würfelpresse eingebaut.


Drei Jahre später, im Jahre 1988, fusionierten die beiden Landi aus Thun und Uetendorf. Der Standort Thun wurde 1995 geschlossen und vermietet.


Im Sommer 2000 schlossen sich die Landi Uetendorf und die Landi Steffisburg zusammen. 2002 wurde in Steffisburg ein grosser Landi-Laden gebaut.


Im September 2006 baute die Landi Thun an der Frutigenstrasse in Thun den Hohmad-Shop mit einer Erdgastankstelle. Ein knappes Jahr später fusionierte die Landi Thun mit der Landi Mühlethurnen.


Im Jahr 2007 wurde die gesamte Liegenschaft im Oberdorf Steffisburg verkauft.


Anfang 2008 kam die Landi Kirchdorf zu uns. Der Landi-Laden wurde geschlossen, der Kartoffel-, Gemüse- und Obsthandel blieb jedoch in Kirchdorf.


Im Frühjahr 2010 startete die Landi Thun mit dem Neubau der Futtermühle in Mühlethurnen. Bereits Ende Jahr konnten die ersten Futtermischungen hergestellt werden. Ebenfalls wurde im Jahr 2010 die Liegenschaft in Wattenwil verkauft.


Im Frühling 2011 wurde die Liegenschaft in Kirchdorf verkauft. Die Obst- und Gemüseplattform wurde von der fenaco in die Landi Mühlethurnen integriert. Auf dem Dach der Landi Mühlethurnen wurde eine Solaranlage gebaut. Somit kann ein Teil des Strombedarfs für die Futterproduktion selbst produziert werden.


Im Herbst 2012 hat die Landi Thun ein neues Losefahrzeug gekauft. Der Lastwagen ist seither tüchtig im Einsatz, um die Landwirte mit Losefutter zu versorgen.


Im Frühling 2013 fusionierte die Landi Thun mit der Landi Rüeggisberg rückwirkend per 01.01.2013.


Im Februar 2014 kaufte die Landi Thun die Tankstelle in Unterlangenegg und das dazugehörige Einfamilienhaus.


Im Herbst 2014 wurde die Landi Rüeggisberg mit einem Volg Laden (frisch-nah-günstig) erweitert. Zudem wurde eine Lagerhalle gebaut, welche als landwirtschaftliches Abhollager dient. Auch in Mühlethurnen wurde eine Agrar-Lagerhalle gebaut, welche mit einer grossen Solaranlage ausgestattet ist.

Im Frühling 2017 fusionierte die Landi Thun mit der Landi Linden rückwirkend per 01.01.2017.

Lokalprognose